BannerbildBannerbildBannerbild
03341/3907669
Link verschicken   Drucken
 

Familien

Familienarbeit anerkennen!

 

wertvolle-elternzeit

(Berlin). Scharfe Kritik übt der Deutsche Familienverband an der Forderung der Arbeitgeberverbände, die Elternzeit drastisch zu verkürzen: „Die Wirtschaftsverbände haben bereits im 8. Familienbericht die Verkürzung der Elternzeit propagiert, und die Bundesregierung hat diese Forderung zu Recht nicht aufgegriffen. Die Familienarbeit ist nicht die arme Schwester der Erwerbsarbeit. Sie ist der Dreh- und Angelpunkt für eine erfolgreiche Demografiestrategie. Sonst sitzen wir alle in einem untergehenden Boot, auch die Wirtschaft“, so der Präsident des Verbandes Dr. Klaus Zeh.

mehr


Solidarpakt für Familien

 

An dieser Stelle weisen wir nochmals auf unseren DFV-Leitfaden "Solidarpakt für Familien" hin.

Unser Land steht vor einer gewaltigen demographischen Herausforderung, ohne deren Bewältigung unsere Zukunftsfähigkeit auf dem Spiel steht. Staat und Gesellschaft, Kultur, Sozialsystem und Wirtschaft benötigen als „Überlebens-Mittel“ mündige Bürger, eigenverantwortliche und gemeinschaftsfähige Persönlichkeiten. Diese können nur in starken Familien heranwachsen. Die Familie ist der erste und wichtigste Lernort für Eigenverantwortung und Solidarität — hier werden die Voraussetzungen für alles andere geschaffen. Deshalb ist eine gute Politik für Familien die beste Politik für die ganze Gesellschaft.


Doch trotz Absichtserklärungen in Vorwahlzeiten sind die Hoffnungen auf eine wirklich neue, eine nachhaltige Familienpolitik bis heute unerfüllt geblieben.

 

mehr


Familien brauchen Zeit, für sich und für ihre Kinder!

Deutscher Familienverband zum Monitor Familienleben 2012: Politik und Wirtschaft in Verantwortung

 

Kinder_bringen-farbe

(Berlin). Familien brauchen Zeit, für sich und für ihre Kinder! Politik und Unternehmen stehen in der Verantwortung, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zügig voranzubringen, mahnt der Deutsche Familienverband anlässlich des am Montag vorgestellten „Monitor Familienleben 2012“. Für fast jede der befragten Familien ist das Thema Zeit „wichtig“ oder „sehr wichtig“. „Ziel muss eine familiengerechte Arbeitswelt sein, nicht die arbeitsplatzgerechte Familie“, sagte DFV-Präsident Dr. Klaus Zeh. Was familienfreundlich genannt wird, ist nicht immer familiengerecht.

mehr


Reform der Pflegeversicherung

 

Pflegeversicherung

(Berlin). Mit Blick auf die Pflegepläne der Bundesregierung würdigt der Deutsche Familienverband das Ziel, dringend überfällige Verbesserungen für demenzkranke Pflegebedürftige in Angriff zu nehmen. Er sieht aber noch klaren Nachbesserungsbedarf, um die Pflege in der Familie wirkungsvoll zu stärken. „Pflegende Familien brauchen so dringend Unterstützung, dass wir die geplanten Verbesserungen natürlich begrüßen. Aber trotz guter Ansätze springt dieser Entwurf noch viel zu kurz“, so der Präsident des Verbandes Minister a.D. Klaus Zeh.

mehr


Mehrgenerationenhäuser

 

Hier finden Sie eine Auflistung der Mehrgenerationenhäuser im Land Brandenburg. Sollten Adressen fehlen, dann können Sie uns diese gerne melden. Mehrgenerationenhaus eintragen lassen.

 

Mehrgenerationenhaus König Wusterhausen

Begegnungsstätte Fontanetreff
Pontaneplatz 12
15711 Königs Wusterhausen

SOS-Beratungszentrum Cottbus

Poznaner Str. 1
03048 Cottbus

Mehrgenerationenhaus "Die Stube"

Bahnhofstr. 1a
14774 Brandenburg an der Havel

Kontakt

Deutscher Familienverband
Landesverband Brandenburg eV.

 

Wirtschaftsweg 70

15344 Strausberg

 

Tel: 03341/3907669

Fax: 03341/3060979

E-Mail:

 

Aktuelles